Projekte

Haus des Holzes gewinnt Arc-Award

Haus des Holzes gewinnt Arc-Award

Das innovative Bauprojekt «Haus des Holzes» gewinnt den Arc-Award 2021 in der Kategorie «BIM: zukunftsweisende Entwicklungen». Es überzeugt die Jury durch sein Regelsystem, welches gemäss Jurypräsidentin Birgitta Schock zum Standard für alle Projektdokumentationen werden muss.

Die Schweizer Baudokumentation verlieh am 19. Mai 2021 zum achten Mal den Schweizer Architekturaward. Das Siegerprojekt «Haus des Holzes» von PIRMIN JUNG gewann den 1. Preis unter insgesamt 331 Projekten, welche zischen April 2020 und Januar 2021 eingereicht wurden.

Leuchtturmprojekt für digitales Bauen mit Holz
Die PRIMIN JUNG AG verfolgt mit dem Bau ihres neuen Firmensitzes in Sursee verschiedene Ziele. Einerseits soll es aufzeigen, wie zukünftig gebaut werden soll. Das wegweisende Bauprojekt berücksichtigt die Nachhaltigkeit gesamtheitlich in den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Andererseits versuchen der Architekt Marc Syfrig und der Bauherr Pirmin Jung im Haus des Holzes die Eigenschaften von Holz zu nutzen und verschiedene innovative Technologien in hoher Qualität zusammen zu fügen.
Zudem wird in diesem Projekt das digitale Planen und Bauen konsequent umgesetzt. Die Implementierung von VDC (Virtual Desing and Construction) und BIM (Building Information Modeling) stand seit Beginn im Vordergrund. Dabei konnten bis heute viele interne Abläufe effektiver gestaltet und wertvolle Erfahrungen zu Potenzial, Grenzen und Abhängigkeiten gesammelt werden. Der Lead im BIM-Management liegt beim Bauherrn. Da SCHERLER ebenfalls seit vielen Jahren mit BIM plant und zu den Vorreitern in dieser Planungsmethode im Bereich Elektro-Engineering gehört, gestaltet sich die Zusammenarbeit entsprechend erfolgreich und effizient. SCHERLER wurde mit der Konzeption der Elektroplanung, der Gebäudeautomation sowie mit der Lichtplanung dieses Vorzeigeprojektes beauftragt.

Erfolgreiches Projektteam
Pirmin Jung lobt das Teamwork innerhalb der Arbeitsgruppe und freut sich sehr über den erhaltenen Arc-Award. «Es ist ein grosser Dank und eine schöne Wertschätzung für das gesamte Projektteam und für die tolle Zusammenarbeit. Das Projekt Haus des Holzes ist eine Teamleistung. Als nächsten Schritt ist es spannend, das (digitale) Projekt auf die Baustelle zu bringen. Gemeinsam mit den Unternehmern zusammen weiter zu bauen bis zum Bezug im Sommer 2022 - ohne Pläne, sondern wirklich nur mit dem BIM-Modell.»

Es erfüllt uns mit Stolz, Teil dieses zukunftsweisenden, digitalen Bauprojektes zu sein!
SCHERLER – smart und innovativ

weiterführende Links:
Webseite Pirmin Jung
Projektdetails auf Baudokumentation.ch
Artikel von SCHERLER vom 20.6.2020

* Der Arc-Award existiert seit 2012 und hat sich in den letzten Jahren zu einem schweizweit anerkannten Gütezeichen entwickelt. Er gehört zu den höchstdotierten Architekturpreisen der Schweiz, bei welchem drei unabhängige Fachjurys die Sieger küren.