Spital & Pflege

Baustelle LUKS - grösste Baugrube der Zentralschweiz

Baustelle LUKS - grösste Baugrube der Zentralschweiz

Der Bau des neuen Kinderspitals und der Frauenklinik des Luzerner Kantonsspital schreitet voran. Die riesige Baugrube klafft genau hinter dem Hauptsitz der SCHERLER AG in Luzern. Eindrücklich, wie viele Bagger, Lastwagen und Kipper täglich auf der Baustelle unterwegs sind, damit insgesamt 220'000(!) Kubikmeter abgetragen werden können.

Seit Beginn der Arbeiten 2019 ist SCHERLER bei diesem Grossprojekt mit dabei. Sämtliche Elektro- und Kommunikationsleitungen, die das LUKS und die Notrufzentrale versorgen mussten für die Aushubarbeiten umverlegt werden, damit der Betrieb störungsfrei weiterlaufen konnte. Des Weiteren mussten fünf Gebäude rückbegaut und der Pavillon beim aktuellen Kinderspital um 90 Grad gedreht werden, sodass dieser jetzt entlang der Baugrube steht.

Der Aushub wird noch bis Anfang 2022 dauern. Danach kann mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden. SCHERLER übernimmt bei diesem Grossprojekt die Verantwortung für das gesamte Elektro-Engineering inkl. Gebäudeautomationsplanung und das Engineering der Rohrpostanlage (siehe Artikel vom 20.06.2020).

Das aktuelle Kinderspital ist bereits 50 Jahre alt und wurde mehrmals saniert. SCHERLER war in den letzten Jahren auch bei diesen Arbeiten massgeblich beteiligt. Nebst dem Elektroengineering und der Planung der Gebäudeautomation war SCHERLER auch für die Fachkoordination und Ausarbeitung von energietechnischen Optimierungen verantwortlich.

SCHERLER ist seit jeher im Spitalbau tätig und stellt sich seit vielen Jahren den Herausforderungen des fortschrittlichen Elektro-Engineerings, der Gebäudeautomations- und Brandschutz-Planung sowie weiterer Fachbereiche. In enger Koordination und partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit seinen Kunden setzt SCHERLER sein Know-how adaptiv und nutzerorientiert ein.

SCHERLER – smart swiss engineering

Weitere Infos: Artikel Luzerner Zeitung