Medien

Schule in Nepal eröffnet!

1/3
Eines der beiden neuen Schulgebäude{newsItem.falMedia.0.alternative}

Letzten Monat konnte die Privatschule DURGA SHAIKSHIK GRIHA (DSG) in Nepal endlich offiziell in Betrieb genommen werden.

Im April 2021 haben wir das letzte Mal über dieses Projekt berichtet, bei welchem die SCHERLER AG als Gönnerin auftritt. Damals war noch nicht sicher, ob die Eröffnung im Herbst stattfinden kann, obwohl seitens Finanzen alles geregelt war.

Umso mehr freut es uns, die tollen Bilder von lachenden Kindern zu sehen, die ihren Schulalltag sichtlich motiviert begehen und dem Fotografen und Verbindungsmann Robert Gröli fröhlich vor die Linse hüpfen!

«Ja ich war schlicht überwältigt von den neuen Bauten, die sich wirklich sehen lassen und sie sind sehr funktional, so wie ich mir das immer gewünscht habe. Ich schoss die Fotos unmittelbar nach meiner Ankunft (ich konnte nicht warten) und da war gerade schulfrei. Dann folgen aber noch ein paar Bilder vom nächsten Tag. Die neuen Gebäude sind noch nicht voll belegt; die Klassen werden nun schrittweise ins neue Gebäude umziehen.» So Robert Gröli, der an der Eröffnungsfeier vor Ort war.

Hier einige Impressionen von den Schulgebäuden und dem munteren Schulbetrieb in den Schulzimmern und auf dem Schulareal

Aktuell ist die Corona bedingte Pause vorbei und der Schulbetrieb kann stattfinden – wenigstens vorläufig. Nebst der Freude über die Eröffnung kann auch positives von der finanziellen Seite her berichtet werden. Die Kosten wurden eingehalten, denn die Offerten wurden bei keinem der beteiligten Handwerksbetriebe überschritten. Die stetige Kontrolle der Geldfreigaben hat sich bewährt. Es wurde jedoch auch festgestellt, dass dies nur einer der Gründe des Erfolgs ist, denn auch die Disziplin auf der Baustelle war vorbildlich – so die Aussage von Robi Gröli.

So geht ein vor vielen Jahren begonnener Traum in Erfüllung.
Beim alten Schulgebäude, welches nie richtig fertiggestellt wurde und sich immer noch im Rohbau befindet, wird zurzeit geprüft, ob es allenfalls ebenfalls erdbebensicher gemacht werden kann. Das Gebäude befindet sich in einer ländlichen Gegend, wo Jugendliche kaum Chancen auf Schule und eine Ausbildung haben. Für die Schulbildung wurde mit der DGS-Schule in Butwal ein wichtiger Grundstein gelegt. Die Schulleitung möchte nun vor Ort auch berufliche Grundausbildungen für Schulabgänger anbieten. SCHERLER ist gespannt, wie es weitergeht…

Weitere Infos