Projekte

LUKS: neue Frauenklinik und neues Kinderspital

LUKS: neue Frauenklinik und neues Kinderspital

Die SCHERLER AG und das Luzerner Kantonsspital blicken auf eine langjährige Partnerschaft zurück, welche sich mit dem Neubau der Frauenklinik und des Kinderspitals weiter fortsetzt. SCHERLER übernimmt bei diesem Grossprojekt die Verantwortung für das gesamte Elektro-Engineering inkl. Gebäudeautomationsplanung und das Engineering der Rohrpostanlage. Es erfüllt uns mit grosser Freude und Stolz, als lokaler Spezialist unser Knowhow in der Nachbarschaft einbringen zu dürfen.

Bereits Anfang Juni wurde mit den Vorarbeiten gestartet, welche ebenfalls von SCHERLER begleitet werden. SCHERLER ist zuständig, dass alle Elektro- und Kommunikationsleitungen, welche das LUKS und die Notrufzentrale 144 versorgen, vorgängig zum Aushub umverlegt werden. Die Vorbereitungen erfordern höchste Präzision, damit die Verlegung der Leitungen ohne Störung des laufenden Betriebs durchgeführt werden kann. Anschliessend wird mit dem Aushub begonnen, der bis Anfang 2022 andauern wird.

Insgesamt 19 Büros hatten sich für das Bauprojekt beworben. Das Siegerprojekt «Schmetterling» stammt vom Generalplaner-Team Burhkard Meyer und Bollhalder + Eberle. Es überzeugte die Jury durch ein innovatives Projekt und nicht zuletzt durch die grosse Erfahrung des Siegerteams, welches sich im internationalen Teilnehmerumfeld durchsetzen konnte. Das Bauprojekt verspricht helle und verspielte Räumlichkeiten für das neue Kinderspital. Die neue Frauenklinik stockt die Kapazität um 20 auf 65 Betten auf, wobei es nur noch Einzelzimmer geben wird. Beide Gebäude sollen per Ende 2025 bezugsbereit sein.

Weiterführende Links:

Bollhalder Eberle Architektur
Burkard Meyer

LZ-Bericht über neues Kinderspital & Frauenklinik
LZ-Bericht über Start Vorbereitungsarbeiten